Auf unseren 2 Sonderschneidanlagen...

Autogen / Plasmaschneidanlage mit Kjellberg HiFocus 440i Stromquelle, mit Rotator (Fasenschnitte), 6 Fach-wechsel Bohr und Gewindeschneideinrichtung, Nadelmarkiereinrichtung.
Maximale Blechmaße 7800x3080x200 mm (Modernste Verfahrenkombinierende Plasmaschneidanlage Deutschlands im Jahr Ihrer Anschaffung 2009)

Autogen / Plasmaschneidanlage mit Hypertherm HD4070 Stromquelle mit Doppelkopf, halbautomatische Bohreinrichtung.
Maximale Blechmaße 4000x2000x100 mm (Erste HD4070 Doppelkopf Anlage Deutschlands mit der im Jahr ihrer Anschaffung 2001 neuen HD4070 Stromquelle)

... schneiden wir für Sie mit WAZ, auf Wunsch umgestempelt ab Lager:

Baustahl:

S235JR

von 2mm bis 30mm Materialstärke

S355J2+N

von 4mm bis 120mm Materialstärke; teils mit z25/35 Prüfung

S355MC

von 2mm bis 15mm Materialstärke

S355NL

45mm, 70mm, 80mm, 100mm und 120mm Materialstärke mit Z25/Z35 Prüfung

HB500

von 10mm bis 40mm Materialstärke (bekannt als abrazo, xar, fora, hardox, raex, naxtra...)

Edelstahl Rostfrei VA:

1.4301

von 2mm bis 70mm Materialstärke

1.4571

von 2mm bis 100mm Materialstärke (inkl. Zwischenabmessungen 45/55/65mm)

1.4404

von 2mm bis 70 mm Materialstärke

1.4462

von 4,8 und 12mm bis 70mm Materialstärke

1.4541

15mm, 20mm und 25mm

Andere Materialstärken und Werkstoffgüten, z.B. 1.4828, 1.4539 Aluminium und Kupfer auf Anfrage.

Überzeugen Sie sich selbst:

In diesem Film sehen Sie, wie wir Klöpperböden bearbeiten mit folgenden Bearbeitungsschritten:

1) Mittelmarkierung auf dem Klöpperboden für späteres Ausrichten beim Schweißen anbringen
2) Plasmaschneiden 90°
3) Einscannen der Klöpperboden-Oberfläche und Plasmafasenschneiden.

In diesem Film sehen Sie die Herstellung von Bauteilen mit Gewindebohrungen und Fasen.

1) Kernlochbohren
2) Plasmaschneiden 90°
3) Gewindebohren
4) Einscannen der Blechoberfläche und Plasmafasenschneiden

Anmerkungen:

a) Das Einscannen der Blechoberfläche ist hier nicht zwingend notwendig.
Mittels Lichtbogenregelung gäbe es hier ohne Einscannen einen Zeitvorteil bei praktisch identischer Fasengenaugikeit.

b) Da das Bauteil rundherum mit einer Doppelfase besäumt ist, wird das es während des Schneidens mittels Heftpunkten fixiert.
Die Heftpunkte sitzen nach dem zweiten Fasenschnitt im Schrotteil und stören somit nicht.

Hier sehen Sie, wie in eine 30mm Stahlplatte ein Plasmaloch geschossen wird, welches nachträglich zum Anschneiden fürs Autogenbrennen benutzt wird.
Damit sind autogen sehr kleine Konturen in dicke Platten schneidbar, ohne mechanisches Vorbohren.
Besonders interessant ist dies, wenn extrem schlecht zerspanbare Verschleißbleche mit kleinen Bohrungen hergestellt werden sollen.

1) Bohren
2) Plasma Lochstechen
3) Autogen 22mm-Loch in die 30mm Platte schneiden
4) Plasmaschneiden 90°

Fragen Sie an!

zurück